Liebe Mitglieder,

 

auch in diesem Jahr möchten wir Euch Weihnachtsgrüße zum Jahresende schicken.

 

Im zurückliegenden Jahr hat sich einiges für uns alle verändert. In den wenigsten Weihnachtsbriefen wird wohl das alles bestimmende Thema „Corona Pandemie“ fehlen.

 

Man kann darauf eigentlich nicht verzichten, bestimmt diese Pandemie doch unser aller Leben im privaten und beruflichen Bereich. Vieles hat sich verändert, vieles ist nicht mehr so, wie es war.

 

Für die Gesellschaft ist es ungemein wichtig, trotz vieler Einschränkungen und Technik, sich zu treffen und miteinander  zu unterhalten, und Fußball  zu spielen. Das konnten wir aber eine Zeit lang nicht.

 

Ungeachtet der ganzen schlechten Umstände wurde aber im gesamten Bereich die Hinrunde zu Ende gespielt.

 

Unsere erste Mannschaft überwintert auf einem achten Platz. Die Mannschaft ist jung, das Gerippe bilden Eigengewächse. Das lässt uns positiv in die Zukunft blicken.

 

Die zweite Mannschaft überwintert auf einem neunten Platz, ebenfalls im Mittelfeld.

 

Die Damen Mannschaft ist in die Bezirksliga aufgestiegen, ist hier aber leider nur Letzte.

 

Im Jugendbereich ist auch einiges passiert. Hier lässt sich herausheben, dass sich eine U 7 neu gebildet hat. Und es wurde eine U 15 Mädchenmannschaft gegründet. Sie spielte schon eine Runde nach dem Norweger Modell.

 

Wir möchten uns in dieser schwierigen Zeit bei allen Mitgliedern bedanken, die uns die Treue halten und unterstützen. Danke an alle, die regelmäßig helfen, sei es bei den Heimspielen der Mannschaften, im Vereinsheim, oder auch durch den regelmäßigen Besuch der Spiele aller Mannschaften. Danke auch an die Trainer, Co-Trainer und Betreuer. Und natürlich bei jedem/-r einzelnen Spieler*in.

 

Blicken wir mit guten Gefühlen in das neue Jahr 2022. Obwohl ja vieles ungewiss ist.

 

Keiner kann Stand jetzt sagen, ob die Runden weiter gespielt werden können und wie sich alles entwickelt.

 

Jetzt bleibt uns nur noch euch frohe Weihnachten und einen guten Beschluss zu wünschen. Nutzt die Zeit, um euch zu erholen und im Kreis der Familie den besinnlichen Jahresausklang zu verbringen. Das wichtigste, bleibt gesund und kommt gut ins Jahr 2022.

 

Sportliche Grüße

 

Eure Vorstandschaft des FV1920 Karlstadt
 

Thomas Fretschner                            Ralf Dirscherl                         Jürgen Pastuschka

Luca Vergine                                      Christian Peter                       Markus Kuhn

 

6 Punkte Wochenende der Aktiven

Vierfach-Torschütze
Vierfach-Torschütze

Am vergangenen Wochenende trafen unsere beiden Herrenmannschaften am heimischen Baggertsweg auf die Konkurrenz vom FSV Esselbach-Steinmark.

 

Das Aufeinandertreffen der beiden Zweitvertretungen konnten die Gastgeber bereits mit 3:0 für sich entscheiden.

 

Bereits in der ersten Spielhälfte sorgten Alperen Yildirim, Murat Cebi und Artur Kiefer für klare Verhältnisse. Im zweiten Durchgang schalteten die Mannen von Trainer David Vogel gleich mehrere Gänge zurück, was die ersatzgeschwächten Gäste allerdings nicht ausnutzen konnten.

 

Im Anschluss war dann die Kreisligamannschaft des FV Karlstadt gefordert und zeigte gleich mehrfach eine tolle Moral. Die frühe Führung durch Tim Hofbauer (15.min) konnten die Gäste um ihren umtriebigen Spielertrainer Sebastian Gerlich ausgleichen und noch vor dem Pausenpfiff des guten Schiedsrichters Werner Rißmann in Führung gehen.

 

Doch im Verlauf der zweiten Halbzeit zeigte die Elf von Trainer Christian Stich ein anderes Gesicht. Nun wurde von Seiten der Grün-Weißen jeder Zweikampf aktiver, energischer geführt und man nahm selbst das Heft des Handelns in die Hand. So konnte die junge Truppe gleich zweifach einen Rückstand aufholen. Bemerkenswert das Tor zum zwischenzeitlichen 3:3. Während die Gäste in der 56. Minute überraschend in Führung gehen konnten, schüttelte sich die Karlstadter Mannschaft nur kurz. Im Anschluss an den Anstoß schickte Luka Pernitschka den eingewechselten Marvin Zimmermann auf die Reise, der sich auf der Außenbahn gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte und in der Mitte Tim Hofbauer bediente. Wohlgemerkt nach handgestoppten 43 Sekunden nach dem Gegentreffer.

 

Die wohl größte Chance der Gäste auf einen weiteren Treffer vereitelte FV-Keeper Jonas Sauer mit einem tollen Fußreflex beim Stand von 3:3. In der 74. Spielminute war es dann Tim Hofbauer, der seine Farben nach einem langen Zuspiel von Luka Pernitschka in Führung bringen konnte.

 

Somit konnten sich beide FV-Mannschaften an diesem sonnigen Tag überlenbenswichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sichern und zeigten hierbei auch ansprechende Leistungen, wenn auch beide FV-Teams nur je 50-55 Minuten.

 

Unsere Spieler 2021/2022

Neuigkeiten unserer Ehemaligen

Max Grün bei unserem "Loop-Verkauf"
Max Grün bei unserem "Loop-Verkauf"

Es hat sich einiges getan bei manchen ehemaligen FV-Spielern.

 

Keeper Max Grün, zuletzt bei Borussia M`Gladbach unter Vertrag, wechselt an den bayerischen Untermain in die Regionalliga zu Viktoria Aschaffenburg.

 

Max ist bisher der einzige DFB Pokalssieger (mit dem VFL Wolfsburg) der aus der Grün-Weißen Jugendabteilung stammt.

 

Der neue Leiter der Schalker Scoutingabteilung hat ebenfalls in der Jugend und in den Aktiven am Baggertsweg gespielt - André Hechelmann wechselt zum Bundesligaabsteiger. Bisher arbeitete er für den FSV Mainz. Vielleicht kann er die "Knappen" ja wieder auf Kurs bringen!

 

Ehre auch für einen ehemaligen JFG Kreis Karlstadt Spieler. Seyhan Yigit wurde zu einem U18 Lehrgang der Nationalmannschaft seines Heimatlandes Türkei eingeladen. Derzeit spielt er am Valznerweiher für den 1. FC Nürnberg.

 

Wir wünschen dem Trio viel Erfolg für die vor Ihnen liegenden sportlichen Herausforderungen!

 

Verstärkung gesucht!

Limitierte Sonderausgabe

Ab sofort können Sie auch die limitierte Jubiläumschronik "100 Jahre FV 1920 Karlstadt" in der gebundenen hochwertigeren Form erwerben.

 

Sie können sich ihr Exemplar gegen eine Schutzgebühr von 19,20 € bei Horst Wehrmann sichern. (Tel. 0173-2833123 / eMail horst.wehrmann@technolit.de).

Eine Chronik zum 100. Geburtstag

Der Fußballverein 1920 Karlstadt kann in diesem Jahr auf sein 100jähriges Bestehen zurückblicken. Ein Ereignis, dass eigentlich verdient hätte, gebührend gefeiert zu werden.

 

 

 

 

Mehr dazu erfahren Sie hier