Infos zum Trainingsbetrieb

Liebe Kinder und Eltern der U11,

 

 

in anderen Sportarten schon seit Jahren üblich, so betrifft es nun leider auch die U11 des FV Karlstadt. Die beiden Mannschaften können diese Hallensaison leider keine weiteren Kinder mehr aufnehmen. Dies ist sehr schade, aber aufgrund der Hallenverhältnisse nicht anders darstellbar. 

 

Bitte habt Verständnis dafür, dass die Kinder erst wieder ab der kommenden Freiluftsaison am Trainings- und Wettkampfbetrieb teilnehmen können. Es erfolgt auf dieser Seite rechtzeitig eine Info, wie es dann weitergeht.

 

Auf der einen Seite sind wir froh, dass wir so viele interessierte Kinder bereits im Training haben, auf der anderen Seite hoffen wir natürlich, dass alle anderen Interessenten sich melden, wenn es wieder nach draußen geht. 

 

Bis dahin verbleiben wir mit sportlichen Grüßen

 

Die Trainer der U11

 

U11/1 belohnt sich trotz schwacher erster Halbzeit mit Herbstmeisterschaft!

Puh, geschafft! Unter diesem Titel hätte es auch stehen können. Nach einer sehr durchwachsenen ersten Halbzeit, in der zwar das Passspiel und der Ballbesitz, nicht jedoch das Nutzen der Torchancen gut waren, entpuppte sich die zweite Hälfte als umkämpftes Topspiel. 

 

Aber der Reihe nach. In der ersten Halbzeit gelangen den Karlstadter Jungs etliche schöne Doppelpässe, mit denen sie die Lohrer ein ums andere Mal ausspielen konnten. Dennoch gelang es ihnen nicht, vor dem Tor gefährlich zu werden. Hier machte sich das Fehlen von Melik im Sturm bemerkbar. Gut war nur, dass Lohr auch keine zu große Offensivleistung zeigte.

 

In der zweiten Hälfte steigerte sich dann die Offensivpower der Karlstadter. Zwar dauerte es doch noch ein paar Minuten und Karlstadt musste erst mit 2:0 in Rückstand gehen, aber durch einige Umstellungen in der Mannschaft wurde der Kampfgeist wieder geweckt. Henry gelang der Weckruf in Form eines Distanzschusses. Unhaltbar senkte sich dieser ins Tor und der Jubel war groß. Jetzt gab es kein Halten mehr. Ein ums andere Mal schossen die Jungs nun aufs Tor des Lohrer Keepers. Der hatte jedoch das Glück auf seiner Seite. Mehrere Aluminiumtreffer und gute Paraden hielten die Lohrer im Spiel um die Herbstmeisterschaft. Buchstäblich in der letzten Sekunde war es dann so weit. Einen strammen Schuss von Lukas konnte der Keeper nur nach vorne Abprallen lassen und Ben schob den Ball schließlich durch die Beine ins Tor. 

 

Somit feierten die Jungs noch in der Kabine die hoch verdiente Herbstmeisterschaft! 

 

Herzlichen Glückwunsch Jungs! Super Leistung über die gesamte Hinrunde. 

Marktheidenfeld nur die erste Halbzeit einigermaßen ebenbürtig

Nicht lange dauerte es diesmal, bis Karlstadt in Form von Lukas nach einem schnellen, knackigen Pressing, mit dem 1:0 in Führung ging. Auch das 2:0 durch Henry lies nicht lange auf sich warten. Danach wurde es etwas ruhiger und die Karlstadter ließen nichts anbrennen. Bis zur Halbzeit blieben dann aber dennoch etliche Chancen auf der Strecke liegen. Erneut war es Henry, der das Ergebnis noch vor der Pause auf 3:0 nach oben schraubte.

 

In der zweiten Halbzeit gelang den Jungs dann doch mehr und sie erhöhten sowohl Tempo, als auch die Trefferquote. Ben, Henry, Sebi und Lukas erhöhten auf ein verdientes 7:0, ehe Marktheidenfeld das ersehnte Tor per Elfmeter gelang. Danach erhöhten Lukas, Henry und erneut Lukas auf den Endstand von 10:1.

 

Im ganzen Spiel hatte Marktheidenfeld nur wenige nennenswerte Chancen, obwohl den Kreisstädtern auch heute wieder etwas die Ballsicherheit abhanden ging. Dennoch freuen wir uns auf kommende Woche, in der das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde in Lohr stattfinden wird. 

 

Herzlichen Glückwunsch zum tollen Heimsieg!

Stetten erweist sich als schwerer Gegner

Im Moment scheinen die Gegner unseres Tabellenführers U11/1 über sich hinaus zu wachsen. Mit einem riesen großen Torwart als Bollwerk gelang den Stettnern ein sehr guter Halbzeitstand und die Mannschaft um Julian Ochs lag nur mit 0:1 zurück. Bezeichnend war in diesem Zusammenhang auch, dass das Tor durch Lukas ein Weitschuss mit dem linken Fuß aus 20 Metern war. Der Ball flog als Bogenlampe glücklich über den Stettner Keeper ins Tor.

 

Erst in der 2. Halbzeit gelang den Karlstadtern die ersehnte Befreiung und die bisher herausgespielten Torchancen landeten ab sofort im Tor. Melik und erneut Lukas erhöhten kurz nach dem Wiederanpfiff auf 3:0 und nachdem Henry K. und 2 mal Jona erhöhten, gelang den Spielern aus dem Werntal ein Gegentor. Die beiden Spieler der 2. Mannschaft, Ben und schließlich Philipp erhöhten auf den Endstand 8:1.

 

Somit endete ein diesmal nicht so souveränes Spiel doch noch auch in dieser Höhe verdient. Dennoch sollte die Mannschaft aus diesem Spiel und vor allem aus der ersten Halbzeit lernen und schon am Freitag gegen Marktheidenfeld wieder zu normaler Stärke zurückfinden. 

 

Dafür benötigen wir aber volle Unterstützung. Marktheidenfeld ist derzeit Drittplatzierter und sicherlich auch nach den Ergebnissen der letzten Jahre heiß auf einen Sieg. Bitte steht euren Kindern, Enkeln und Freunden bei und feuert unser Team entsprechend an.

 

Spielbeginn 17.30 Uhr Am Baggertsweg!!! Auf gehts!!!

 

Endstand U11/2:Stetten 2:    6:3

Wahnsinns Derby gegen Karlburg

Uiuiui, wer zwischendurch dachte, das wird einfach, der hatte sich schnell geschnitten. 

 

Aber von vorne...

 

Nach 3 souveränen Siegen in Folge entpuppte sich Karlburg wie erwartet als herausfordernder Gegner. Karlstadt begann kontrolliert und mit viel Ballbesitz das Derby in Karlburg. So tauchte das Team um Torhüter Henry Büttner regelmäßig vor des Gegners Tor auf, ohne selbst all zu häufig in Bedrängnis zu geraten. Nach Toren von Henry/Finn (konnten nicht mal die beiden selbst erkennen, wer es geschossen hat), Henry K. und einem Doppelpack von Lukas zum zwischenzeitlichen 1:4 schien es ein vielversprechender, entspannter Vorabend zu werden. 

 

Doch nach einem weiteren Tor der Gastgeber erwachte der Karlburger Kampfgeist und die Mannschaft um Bastian Kaiser kämpfte sich wieder heran. Eben diesem gelang auch noch der Anschlusstreffer zum 3:4 und es entwickelte sich ein rießen Schlagabtausch, da sich die Karlstadter von der Hektik anstecken ließen. Doch trotz des hohen Spannungsgehaltes und der sich häufenden Chancen blieb es beim 3:4 und Karlstadt sicherte sich die 3 Punkte. 

 

Ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber für die netten Gespräche! Es ist immer schön, bei euch zu spielen. 

Karlstadt gewinnt in Frammersbach zum Auftakt der englischen Wochen

Der Saisonauftakt ist vollbracht. Und das mit großem Erfolg. Während die zweite Mannschaft im Pre-Match noch knapp mit 5:3 den Gastgebern unterlag, kam die 1. Mannschaft verdient zu einem 8:0-Sieg. 

Eingeleitet wurde die Heimniederlage durch ein Eigentor eines Frammersbacher Verteidigers. Nach einer Flanke von Henry Knauer köpfte er die Kugel unhaltbar für den eigenen Keeper in die Maschen. Danach war der Damm gebrochen. Lukas mit drei Toren vor der Halbzeit und Melik mit einem weiteren sorgten für den verdienten 5:0-Pausenstand. 

"Starke 15 Minuten in der ersten Halbzeit, etliche Kombinationen und Passstaffetten", so der Trainer Michael Kohlhepp, waren der Grundstein für diesen tollen Erfolg. Die Frammersbacher kamen teilweise mehrere Minuten nicht in die Nähe des Karlstadter Tores, sodass es für den Torhüter Henry Büttner zeitweise ruhig war. Dennoch war er im Verlauf des Spiels mehrfach rechtzeitig zur Stelle und hielt den Kasten sauber. 

In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber dann gestärkt aus der Kabine. Es kam zu einem offenen Schlagabtausch, zumindest, bis Henry, Lukas und Finn den Deckel drauf machten. Somit kam dem Karlstadter Erfolg nichts mehr in den Weg und sie fuhren den Sieg gekonnt nach Hause. 

Das Spiel war sehr schön anzusehen, waren sich die mitgereisten Eltern einig. 

So kann es weitergehen. Bereits am Dienstag erwarten die Karlstadter zu Hause Rieneck. Diese verloren vergangene Woche zu Hause gegen Gemünden ihr Auftaktspiel. 

 

Vorschau:     Karlstadt - Rieneck        Dienstag, 18.00 Uhr auf dem Sportplatz

                     Karlstadt - Gemünden   Freitag, 17.30 Uhr auf dem Sportplatz

Die Saison 2017/2018 beginnt - Die neuen Trainer stellen sich vor!

Und wieder einmal ist es soweit. Ein bisschen hat es gedauert, aber nun sind sie gefunden. Unsere neuen, zum Teil auch schon bekannten, Trainer stellen sich vor. 

 

Trainer U11/1 ist: Michael Kohlhepp

 

Trainer U11/2 sind: Katja Diel und Dietmar Kern

 

Ersatztrainer ist: Jürgen Pastuschka

 

Herzlichen Dank bereits jetzt für eure Unterstützung und wir wünschen ein gutes Gelingen. 

 

Die Trainingszeiten sind wie im vergangenen Jahr: 

 

Dienstag: 17.20 Uhr - 18.45 Uhr 

Donnerstag: 17.20 Uhr - 18.45 Uhr

 

Wir bitten vor allem Eltern, deren Kinder neu am Training teilnehmen wollen, sich vorab telefonisch bei den Trainern zu melden. Die Telefonnummern gibt es bald hier. Bis dahin einfach eine Mail an fvkarlstadt@t-online.de schicken.