Kurzinterview vom 08.03.2016

Unser ehemaliger Spieler Marius Duhnke befindet sich derzeit mit seinem Verein Wacker Burghausen an der Tabellenspitze der Regionalliga Bayern.

 

Grund genug, ihm mal wieder ein paar Fragen zu stellen:

 

Hallo Marius, Ihr seid im Moment Spitzenreiter der Regionalliga. Zufall oder woran liegt es aus Deiner Sicht?

Ich denke, dass die harte Arbeit im Training unter Uwe Wolf nun auszahlt und wir jetzt dafür die Lorbeeren ernten. Das ist der Grund für unseren momentanen Erfolg.

 

Ist Euer erklärtes Ziel der Aufstieg?

Am Anfang war unsere Zielsetzung im vorderen Drittel mitzuspielen, aber das hat sich jetzt natürlich geändert und wir wollen bis zum Ende an der Spitze bleiben.

 

Du bist nun seit 2015 beim SV Wacker. Wie gefällt es Dir dort auf und neben dem Platz?

Ich bin bei Wacker sehr zufrieden und glücklich. Sportlich ist in Burghausen alles vorhanden um vielleicht auch bald wieder höherklassig zu spielen. Wie Stadion, Trainingsgelände, Fans usw.

Neben dem Platz fühl ich mich auch sehr wohl, habe inzwischen eine Freundin ganz aus der Nähe und die Menschen sind auch alle nett.

 

Am vergangenen Wochenende habt Ihr Deine ehemalige Mannschaft FC Bayern II mit 1:0 geschlagen. Hast Du noch viele Erinnerungen an Deine damalige Zeit beim "großen" FCB? Immerhin hast Du ja mal in einem U17 Derby einen Sechserpack gegen die "Blauben" geschnürt?

Natürlich vergisst man so einen schöne Zeit nicht und besonders nicht das Derby mit meinen 6 Toren. Aber auch viele Kleinigkeiten wie z. B. das Leben im Internat mit einigen Spielern, die nun zu den besten der Welt gehören lassen mich immer mit einem lächelnden Auge zurückblicken.

 

Du bist vom FVK nach Schweinfurt, zum FC Bayern, nach Unterhaching und spielst jetzt in Burghausen. Wie würdest Du Deinen Werdegang bisher beschreiben?

Ich denke, dass die Ausbildungsvereine wie der FVK oder auch Schweinfurt 05 großen Anteil an meiner Entwicklung haben. Dann über die Jugendmannschaften des FC Bayern München habe ich mich so langsam an den Herrenbereich gewöhnen müssen, bis ich dann nach Unterhaching bin um dort den großen Sprung zu schaffen. Das hat leider nicht ganz geklappt und so bin ich jetzt in Burghausen gelandet und versuche dort mein Glück. Die aktuelle Saison läuft ja auch für mich bisher sehr positiv.

 

Dein Vertrag läuft im Sommer aus, kannst Du schon sagen wie es für Dich weitergeht bzw. ob es zumindest eine Tendenz gibt?

Wie es weitergeht kann ich noch nicht sagen, aber der Verein ist wegen einer Verlängerung schon in Kontakt mit mir getreten.

 

Man sieht Dich noch regelmäßig bei den Spielen des FV Karlstadt. Zuletzt bei einem Hallenturnier in Wiesentheid. Hast Du noch viel Kontakt zu Deinen Karlstadter Kollegen?

Natürlich! Und das werde ich auch immer haben. Ich bin schon sehr heimatverbunden und habe ja auch viele Freunde, die beim FV kicken. Wenn es sich ergibt werde ich immer am Sportplatz stehen und mitfiebern.

 

Marius, vielen Dank, dass Du Dir Zeit für uns genommen hast. Gibt es noch etwas, was Du uns mitteilen möchtest oder was Du Dir wünscht?

Mein Wunsch für dieses Jahr sportlich ist, dass der FVK und Wacker nächstes Jahr jeweils eine Liga höher spielen.

 

Zur Person Marius Duhnke:

Der 1993 geborene Marius Duhnke spielte 6 Jahre in der Jugend des FV 1920 Karlstadt, bevor er über den FC Schweinfurt 05 in der Jugendabteilung des FC Bayern München landete. Vor seinem Wechsel zum aktuellen Tabellenführer der Regionalliga Bayern Wacker Burghausen stand er bei der Spvgg Unterhaching unter Vertrag. Sein aktueller Marktwert liegt bei 125.000 € (Quelle transfermarkt.de).

Sein Vater (Harald) war jahrelang Trainer der Aktiven Mannschaften des FV Karlstadt, desweiteren spielt sein Bruder derzeit beim SV Heimstetten (vorher TAV 1860 MÜnchen II, FC Bayern München II und Würzburger Kickers).

Sechserpack im U17 Derby

Seit 2015 spielt Marius Duhnke in der Regionalliga Bayern bei Wacker Burghausen. Zunächst von der Spvgg Unterhaching ausgeliehen, hat sich Burghausen zur Saison 2015/16 die Dienste des ehemaligen Karlstadters dauerhaft gesichert. Der Angreifer schaffte vom FVK über die Stationen Schweinfurt 05 und Bayern München den Sprung in den Profifußball.

 

2010 erzielte er als U17 Spieler im Trikot des FC Bayern München gegen den Lokalrivalen TSV 1860 München einen "lupenreinen Doppel-Hattrick". Beim 8:0 Erfolg über "die Blauen" erzielte er binnen 35 Minuten 6 Tore!

 

 

 

 

Geburtstag: 20. Juli 1993 

Position: Angriff

Spielfuß: rechts

Marktwert: 150.000 Euro (Quelle: transfermarkt.de- 06.2015)

Frühere Stationen:, FV Karlstadt, FC Schweinfurt 05, FC Bayern München, Spvgg Unterhaching